MEIN ALLTAG UND...VIRTUELLE KONTAKTE

Heute hab ich es tatsächlich schon nach 20 Minuten Schlummermodus aus den Federn geschafft.

Natürlich nicht ohne Grund. Das Thema Internet und Sicherheit ging mir einfach nicht mehr aus dem Kopf. Ich hatte mir vorgenommen meine Passwörter im Internet zu überprüfen und in eine höhere Sicherheitsstufe einzuordnen. Das Ergebnis: 22 Zeichen in Kombination mit 10 Zahlen!

Zusätzlich überarbeitete ich mein Facebook Profil indem ich alle Statusmeldungen auf Freunde reduzierte. Obwohl, wenn ich drüber nachdenke wann ich zuletzt etwas in dem sozial Netzwerk gepostet habe, komme ich ins Grübeln. Mit Recht, finde ich. Denn wen interessieren eigentlich Statusmeldungen wie : „habe mal wieder Langweile in der Uni“, oder Caros Lieblingsmarkierung vor Ort: Ist hier: Fachhochschule Köln. Eigentlich wahrscheinlich Niemanden, doch immer wieder bin ich überrascht über die immerhin zehn „gefällt mir“ Angaben dazu. Markieren könnte ich mich mittlerweile auch dort, schließlich war ich in der Vorlesung angekommen. Angeregt von der Vorlesung über das Thema Internet diskutierte ich mit Caro und ein paar weiteren Kommilitonen über Singlebörsen. Schließlich schießen diese in der Zeit der medialen Kommunikation wie Pilze aus dem Boden. In einer Zeit, in der wir nicht einmal zum Einkaufen vor die Tür gehen müssen, weil Amazone und Co. uns alles bis auf die Couch liefert, liegt es nahe, seinen zukünftigen Lebenspartner zu den neuen Schuhen oder Kleider „ in den Warenkorb“ zu legen.

Doch ob ich per Mausklick auch den süßen Typ von gestern erobern kann, bezweifele ich. Für Schüchterne auf der Suche nach einem Partner die zeitlich stark beansprucht sind, sind Singlebörsen sicherlich eine Hilfe. Ich bin Studentin, also kann ich diese Eigenschaften nicht zu meinen zählen.  :D

Auch wenn ich über den süßen Blonden, er heißt überings Fabio, eine Menge im Internet herausgefunden habe, ein Profil auf Parship.de war nicht dabei. Da ich weder von Singlebörsen noch von einer Verkuppelungsaktion, die Caro vorgeschlagen hatte, etwas halte, war die Entscheidung klar: morgen werde ich meinen Mut zusammen nehmen und Fabio zu einem guten Zeitpunkt ansprechen...   

14.5.13 20:55

Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Milano (15.5.13 18:14)
Der Fabio saß doch heute fast direkt neben dir. Da hättest du den doch mal ansprechen können . Ansonsten super Blog! Hast definitiv einen Leser mehr. Weiter so!


(15.5.13 22:46)
Die Betonung liegt auf FAST!!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen